Positives Prüfungsurteil festgestellt

Im Ergebnis der Prüfungen Ende 2015 im Bereich WP2 VollService und WPAsset Controlling hat die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) die Wirksamkeit der getesteten Kontrollen mit einem positiven Prüfungsurteil festgestellt. Die dwpbank lässt jährlich ausgewählte Dienstleistungen im Rahmen von freiwilligen Prüfungsaufträgen extern prüfen.

Bei diesen Prüfungen kommen einerseits die International Standards on Assurance Engagements (ISAE) zur Anwendung – hier ISAE 3402 („Assurance Reports on Controls at a Service Organization“ des International Auditing and Assurance Standards Board) und zum anderen die nationalen Standards des Instituts der Wirtschaftsprüfer – hier IdW PS 951 („Die Prüfung des internen Kontrollsystems bei Dienstleistungsunternehmen“).

Beide Standards befassen sich mit der Prüfung des eingerichteten internen Kontrollsystems beim Dienstleistungsunternehmen für auf das Dienstleistungsunternehmen ausgelagerte Funktionen. Im Falle des ISAE 3402 sind anhand von Kriterien die Kontrollziele abzuleiten, für die wiederum geeignete Kontrollen zur Zielerreichung zu definieren sind. Beim IdW PS 951 geht die dwpbank analog vor.

Letztlich lag es am Kundeninteresse, dass für den WP2 VollService seit einigen Jahren beide Berichtstypen vorliegen. Diese sind im Aussagegehalt und vom prüferischen Ergebnis her deckungsgleich, Unterschiede bestehen soweit Formalien der Standards dies bedingen.

Für die WPAsset Controlling-Prüfung kommt ausschließlich der ISAE 3402 zur Anwendung.

Diese Berichte können dem Abschlussprüfer des auslagernden Unternehmens mit dem Ziel vorgelegt werden, dass dieser das Prüfungsergebnis sowie getroffene Feststellungen im Rahmen seines Abschlussprüfungsauftrags verwertet.

Ein positives Prüfungsurteil ergibt sich, wenn das eingerichtete dienstleistungsbezogene interne Kontrollsystem sachgerecht ist, die dargelegten Kontrollziele angemessen sind und die aufgeführten Kontrollen eingerichtet sowie angemessen waren. Außerdem müssen die geprüften Kontrollen, welche mit hinreichender Sicherheit gewährleisten, dass die in der Beschreibung genannten Kontrollziele erreicht werden, auch wirksam gewesen sein.

Das Prüfungsurteil für WPAsset Controlling ist ohne jegliche Feststellung; das Prüfungsurteil für den WP2 VollService ist gleichfalls ohne eine Feststellung ausgefertigt. Im Bericht zum WP2 VollService werden hinsichtlich der Kontrolldurchführung jedoch zwei geringfügige Kritikpunkte genannt – die jeweiligen Kontrollziele wurden aber dennoch erreicht.

Entsprechend ergab sich für die Revision der dwpbank kein Erfordernis die Prüfungsergebnisse in ihr Follow-up aufzunehmen. Die Zugangsdaten für die Berichte wurden Ende Dezember 2015 im Revisionsportal für die Kunden veröffentlicht.