Sydbank erweitert Online-Service um Brokerage-Funktionen

Jetzt sind auch kleinere Kreditinstitute in der Lage, Wertpapiergeschäfte mit standardisierten Komponenten online anzubieten. Warum? Die Brokerage-Lösung der Bank-Verlag GmbH in Verbindung mit WP2 über den WPIntegrator Online der dwpbank machen es möglich. Über diese Verbindung lassen sich jetzt auch online die verschiedensten Funktionalitäten von Depotabfragen über Orderfunktionalitäten bis hin zum Orderbuch nutzen. Eine große Erleichterung für die tägliche Nutzung und ein großer Schritt im digitalen Wettbewerb für den ersten Kunden dieses Projekts: die Sydbank A/S. Im Herbst 2014 starteten die dwpbank, die Sydbank sowie der Bank-Verlag dieses gemeinsame Projekt, das im Juli 2015 erfolgreich abgeschlossen wurde.

Mehr zum Projekthintergrund

Mit ihrer deutschen Tochter in Flensburg sowie Niederlassungen in Kiel und Hamburg ist die Sydbank als eine der größten Banken Dänemarks auf die kompetente Beratung deutscher und dänischer Firmen-, Investment- und Private-Banking-Kunden spezialisiert. Mit der Erweiterung ihres Onlineangebots um das Wertpapiergeschäft wird die Sydbank dem wachsenden Digitalisierungstrend gerecht und bietet ihren Kunden neben der persönlichen Beratung jetzt auch Wertpapierservices via Internet an. „In Kooperation mit unseren beiden bewährten Partnern haben wir eine zuverlässige Online-Banking-Lösung entwickelt. Mit ihr ermög­lichen wir unseren Kunden, weltweit die Chancen der Wertpapiermärkte zu nutzen“, erklärt Annette Kuus, Backoffice-Leiterin der Sydbank, die Zusammenarbeit mit dem Bank-Verlag und der dwpbank. Und ihre ­Kollegin, Wertpapierspezialistin Brigitte Bluhme, ergänzt: „Mit dem um das Brokerage erweiterten Service können wir unseren Kunden im Wettbewerb um das Online-Banking nun auch für das Wertpapiergeschäft eine neue, zeitgemäße Anwendung zur Verfügung stellen“. Als Frontend-Lösung für das Home-Banking nutzte die Sydbank bereits erfolgreich das Online-Banking-Portal des Bank-Verlags, der als hundertprozentige Tochtergesellschaft des Bundesverbandes deutscher Banken schon seit 1961 in den Marktsegmenten eBanking, Cards sowie in bestimmten regulatorisch induzierten Projekten aktiv ist. Um den Kunden der Sydbank auch Informationen zu den in WP2 geführten Depots bereitzustellen und sämtliche Kauf- und Verkaufstransaktionen zu ermöglichen, wurde das Frontend des Bank-Verlags um die vollumfänglichen Funktionalitäten des Brokerage erweitert. „Wir freuen uns, in Zusammenarbeit mit der Sydbank und der dwpbank den Funktionsumfang unseres Systems im Wertpapierbereich erweitern und diesen Mehrwert künftig auch anderen Banken zur Verfügung stellen zu können“, erläutert Armin Müller, produktverantwortlich für den Bereich eBanking beim Bank-Verlag.