In der dwpbank ziehen wir an einem Strang

Dr. Jens Hollender

Dr. Jens Hollender leitet die Abteilung IT- und Operations-Governance. Der Mathematiker ist seit über 25 Jahren am Standort Düsseldorf tätig. Er kennt die Historie der dwpbank bestens, da er bereits den Zusammenschluss der beiden Vorgängerinstitute mitgestaltet hat.

Herr Hollender, nennen Sie uns bitte drei Gründe, warum Sie gerne bei der dwpbank arbeiten.

„In der dwpbank herrscht ein gutes Arbeitsklima und die Zusammenarbeit mit den Kollegen ist angenehm. Ein zweiter Pluspunkt sind die Inhalte. Es gibt immer wieder spannende Herausforderungen, die im Wertpapiergeschäft neu entstehen. Besonders wichtig ist der dritte Grund – das Team. Ich kann mich auf meine Kollegen verlassen, weil wir an einem Strang ziehen.“

Was sind Ihre wichtigsten Erfahrungen und Erfolge in der dwpbank?

„Seit Gründung der dwpbank habe ich eine Reihe spannender Entwicklungen miterlebt. Zu meinen ersten Aufgaben zählte die Teilprojektleitung für technische Datenmigrationen; dazu gehörte die Schnittstellen-Anbindung zu den Kundeninstituten und deren IT-Dienstleistern. Später haben wir in einem großen Team die Abgeltungsteuer für ehemals drei Wertpapier-Abwicklungssysteme umgesetzt, bevor diese in unsere zentrale Plattform WP2 übergingen. Bemerkenswert finde ich, dass wir – neben regulatorischen Großprojekten wie MiFID – viele Migrationen möglich gemacht haben und machen. Unsere Kunden können sich auf unsere Services und IT-Lösungen verlassen.“

Wie hat sich Ihr Arbeitsalltag seit Corona verändert?

„Vor Corona gehörte zu meinem Arbeitsalltag die tägliche Fahrt ins Düsseldorfer Büro. Darüber hinaus fuhr ich an unsere Standorte und besuchte Kunden oder Dienstleister. Seit vielen Jahren bin ich standortübergreifendes Reisen gewohnt. Durch das vermehrt mobile Arbeiten hat sich dieser Aufwand reduziert. Außerdem haben digitale Meetings neue Möglichkeiten in der institutsübergreifenden und ortsunabhängigen Zusammenarbeit ermöglicht. Zum Beispiel nehmen Kollegen, die bislang alleine an einem anderen Standort saßen, nun virtuell gleichberechtigt an der Besprechung teil.“

Für Dr. Jens Hollender hat die dwpbank bei regulatorischen Themen im Wertpapiergeschäft die Nase vorn. Schon frühzeitig werden neue Kunden-Anforderungen analysiert und bei Bedarf Produkte und Prozesse optimiert. Deshalb ergänzt Jens Hollender unseren Claim wie folgt.

Wir sind Wertpapierservice, weil wir Migrationen und regulatorische Anforderungen für unsere Kunden erfolgreich umsetzen.

zurück zur Seite “Wir sind Wertpapierservice”

nach oben